Angebote zu "Jena" (22 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

FC Carl Zeiss Jena
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In der ewigen Tabelle der DDR-Oberliga steht der FC Carl Zeiss Jena für immer auf Platz 1. Er sammelte DDR-Meisterschaften sowie Pokalsiege und spielt bis zur Wende regelmäßig im Europapokal. In der Fußballgegenwart nutzt ihm diese Platzierung nichts. Wie so viele Ostvereine hat es der FCC schwer, im Konzert der Großen seinen Platz zu finden. Die Autoren Jörg Dern und Toni Schley begleiten den großen/kleinen FCC seit vielen Jahren und berichten in diesem Buch kenntnisreich und voll Liebe von gelebter Fankultur und vom Schmelz der Tage mit Fußball, die wir so sehr brauchen wie die Thüringer Bratwurst den Senf.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
FC Carl Zeiss Jena, 1 DVD
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Fußball-Osten hat ein neues Dream-Team - den FC Carl Zeiss Jena. 2005 jubelten die Thüringer über ihren Aufstieg von der Oberliga in die Regionalliga. Ein Jahr später das nächste, noch viel größere Wunder: Jena steigt in die zweite Bundesliga auf. Trainer Heiko Weber hat es geschafft, eine äußerst spielstarke Mannschaft mit einem unbändigen Willen zu formen, die in der Rückrunde von Sieg zu Sieg eilte. Erleben Sie in diesem Film die spannendsten Szenen, alle Tore und die besten Sprüche einer unglaublichen Saison des FC Carl Zeiss Jena.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
111 Gründe, den FC Carl Zeiss Jena zu lieben
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Es ist kein Zufall, dass 111 GRÜNDE, DEN FC CARL ZEISS JENA ZU LIEBEN 111 Jahre nach der Gründung des Vereins erscheint. Echte Experten wissen, dass unter den Kernbergen ein schlafender Riese haust. Es spielt keine Rolle, dass der FCC zum zweiten Mal nach der Wende am harten Brot der Viertklassigkeit kaut. Thüringens wirkliche Nummer eins lässt seine europapokalverwöhnten Fans in der Provinz in Wahrheit nur Groundhopper-Punkte sammeln. Irgendwann wird es wieder so schnell wie zwischen 2004 und 2006 gehen, als das Team von der 4. in die 2. Liga durchmarschierte. Bis dahin wird dieses Werk an die großen nationalen und internationalen Jahrzehnte Jenas erinnern, aber auch manche Posse der Gegenwart beleuchten. Drei Landesmeistertitel, vier Pokalsiege und 87 Europapokalschlachten machten den FC Carl Zeiss Jena unsterblich. Der Club führt die ewige Tabelle der DDR-Oberliga an. Das Buch ist nicht nur eine Liebeserklärung an den Verein, sondern auch an die Menschen, die ihm ein Gesichtgaben und geben. EINIGE GRÜNDEWeil der Club schon zu Lebzeiten im Paradies spielt. Weil man sich bei langweiligen Heimspielen an den Kernbergen erfreuen kann. Weil Georg Buschner der beste Trainer der DDR war. Weil die Duckes zu den bekanntesten Fußball-brüdern im Osten aufstiegen. Weil Johan Cruyff in Jena alt aussah. Weil aus der verbotenen Stadt so viele Spieler nach Jena wechselten. Weil ein FCC-Wimpel durchs Weltall flog. Weil Peter Ducke zu Ostzeiten im Westwagen vorfuhr. Weil der AS Rom 4:0 geschlagen wurde. Weil der Club 1981 im Europapokalfinale stand. Weil Real Madrid so viel Dusel hatte. Weil Rüdiger Schnuphase Sparta Rotterdam überlebte. Weil ´´Sprotte´´ Grapenthin mit 41 noch im Tor stand. Weil Jörg Burow als einziger Ossi das Tor des Monats schoss. Weil der FCC für immer der FC Bayern der DDR ist. Weil man im Ernst-Abbe-Sportfeld Boot fahren kann. Weil Walter Jahn rehabilitiert wurde. Weil ´´Schnix´´ beim FCC groß wurde. Weil in Neuruppin der Zaun wackelte. Weil Matchwinner Mario Gómez gegen Jena verlor. Weil Robert Enke einer von uns war. Weil Jena auch mal 0:6 oder 0:7 zu Hause verliert. Weil der FCC mit dem Bus zehn Stunden nach Kroatien fuhr. Weil Jena der einzige Viertligist ist, für den 111 Liebesgründe gesucht wurden. Weil die Fans um ihre Flutlichtmasten weinten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Einhundert plus sechs Jahre Fußball-Club Carl Z...
59,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Lassen Sie sich gefangen nehmen von den akribisch gesammelten Fakten, die bei der älteren Generation sicher das eine oder andere Mal für ein Weißt du noch ...? sorgen werden und den jüngeren Fußballfreunden vermitteln, daß Jena die Fußballgeschichte im vergangenen Jahrhundert entscheidend mitgeprägt hat. Daten, Fakten und Zahlen können im Fußball nicht alles ausdrücken. Dennoch ist das vorliegende Buch ein wunderbarer Leitfaden durch die stürmische, spannende und sehr erfolgreiche Geschichte unseres Traditionsvereins. Diese Traditionen begründen sich nicht nur auf die dreimalige Meisterschaft und die vier Pokalsiege in der ehemaligen DDR, sondern sie spannen einen weiten Bogen von der Gründung des FC Carl Zeiss Jena im Jahre 1903 über den 1. SV Jena von 1917 bis 1945, die einzelnen Sportgemeinschaften nach dem Zweiten Weltkrieg, den SC Motor Jena, den 1966 wiedergegründeten FC Carl Zeiss Jena bis zum heutigen Tag. Erinnerungen werden wach, großen Momente der Vereinshistorie leben noch einmal auf: Legendäre Europacupspiele gegen Ajax Amsterdam, Benfica Lissabon, AS Rom oder das Finale 1981 gegen Dynamo Tbilissi. All diese Erfolge sind mit Namen und Personen verbunden, die in unserer heutigen schnellebigen Zeit oftmals schon in Vergessenheit geraten sind. Das vorliegende Buch ist somit auch eine Veröffentlichung wider den Zeitgeist.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Das Zeisswerk und die Carl-Zeiss-Stiftung in Je...
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Felix Auerbach - Das Zeisswerk und die Carl-Zeiss-Stiftung in Jena 1925 ihre wissenschaftliche, technische und soziale Entwicklung und Bedeutung, 266 Seiten, Festeinband mit 181 Fotos und 102 Zeichnungen. Reprint der 5. Auflage 1925 durch den Verlag Rockstuhl 2011 Zeiss 1925 Vorwort zur fünften Auflage Nachdem dieses Buch in den zwölf dem Weltkriege vorangegangenen Jahren vier Auflagen erlebt hatte, ist nunmehr eine Pause von einem ganzen Jahrzehnt eingetreten; und dies, obgleich die vierte Auflage längst vergriffen war. Während des Krieges war natürlich an eine Neubearbeitung nicht zu denken; dann kam die Umstellung der Werke auf die völlig veränderten Verhältnisse. Es wurde dann zwar bald daran gegangen, die einzelnen Kapitel neu zu gestalten; da aber alles noch im Fluß war, hätte man fürchten müssen, das Buch möchte in seiner neuen Form fast schon beim Erscheinen wieder hier und da veraltete sein; uns so folgte eine zweijährige Periode des Abwartens, Umarbeitens und Überlegens. Jetzt endlich kann die neue Auflage den Interessenten, die schon ungeduldig wurden, dargeboten werden; sie ist durchweg stark um-, teilweise aber sogar neubearbeitet worden. Bei dieser Arbeit ist der Verfasser in noch höherem Maße als früher von den Abteilungsleitern der zeißwerke unterstützt worden; wäre es ihm doch sonst kaum möglich gewesen, sich in dem zustande und den Fortschritten des ungeheuer ausgedehnten und verzweigten Unternehmens zurechtzufinden. Im übrigen sei auf das dieser Ausgabe beigefügte Nachwort verwiesen und der Wunsch ausgesprochen, das Werk möchte auch im neuen Gewande sich seiner alten Freunde erhalten und zahlreiche neue hinzugewinnen! Jena, November 1924 Der Verfasser Inhalt 1. Wissenschaft und Technik. Einleitung Zur Vorgeschichte Die neue Aera im Mikroskopbau Ernst Abbe Das neue Glas Otto Schott Das Glaswerk Schott und Genossen Das Zeißwerk Die mikroskopische Abteilung Projektion und Mikrophotographie Die photographische Abteilung Die Astro-Abteilung Die Erdfernrohr-Abteilung Zielfernrohre und Richtgerät Entfernungsmesser Signalgeräte Scheinwerfer und Tripelspiegel Lichtbildgerät Die Auto-Abteilung Die Meß-Abteilung Die geodätische Abteilung Die Feinmeß-Abteilung Die Abteilung für Brillen (Opto) und für medizinisch-optische Instrumente (Med) Entwicklung und Organisation Ein Gang durch die Werkstätten der Stiftung 2. Wirtschaft und Wohlfahrt Die Besitzverhältnisse Die Carl-Zeiß-Stiftung Allgemeine Normen für die Tätigkeit der Stiftung Die Verwaltung der Stiftung und die Vorstände ihrer Betriebe Die Verhältnisse der Angestellten Die Arbeitszeit Die besonderen Leistungen für die Angestellten Die Patentfrage Die Aufwendungen für die Universität Das Volkshaus Sonstige gemeinnützige Aufwände Nachwort Beilagen Angestellte bei Carl Zeiß Bauliche Entwicklung der Werkstätte Die wichtigsten Erfindungen und Neukonstruktionen Soziale und Wohlfahrtseinrichtungen Einleitung Wenn es wahr ist, da eine Lektüre in desto höherem Maße fesselt, je mehr sie in der Vielheit die Einheit erkennen läßt, je deutlicher sie vom speziellen und alltäglichen zum allgemeinen und außerordentlichen fortschreitet, s dürfen die hier vorliegenden Blätter das Interesse weiterer Kreise erhoffen. Denn der geschilderte Gegenstand ist ein einzelner von Tausenden von gewerblichen Großbetrieben, welche die Möglichkeit versorgen; über alle Seiten dieses Betriebes wird berichtet, über seine historischen und sozialen Verhältnisse nicht minder als über seine wissenschaftlichen und technischen. Aber um alles, was wir hören, schlingt sich ein gemeinsamer Faden, alles mündet auf ein einziges Ziel aus, alles wird beherrscht von der Idee: die Arbeit des Menschen, die nach der Schrift sein Köstliches ist, unter Bedingungen zu stellen, die sie auch wirklich dazu machen; sie in jeder Hinsicht so auszugestalten, daß sie nicht die Strafe, sondern der Lohn des Lebens sei. Die Ideen und Bestrebungen, von denen hier die Rede ist, sind keineswegs neu, weder die wissenschaftlichen, noch die technischen, noch die sozialen. In vielen Köpfen schlummern sie ohne Zweifel seit langer Zeit, nicht selten sind sie auch zu einer Art von wachem Dasein gelangt. Aber neben manchen Teilerfolgen haben sie doch in überwiegendem Maße derartige Mißerfolge gezeitigt, daß man leicht an ihrem Werde hätte irre werden können. Sätze wie dieser: ´´Die Technik muß durchaus auf die Wissenschaft begründet werden´´, oder der andere: ´´Das Interesse der Arbeitgeber fällt mit dem der Arbeitnehmer zusammen´´

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Jena
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorinnen zeigen mit über 200 größtenteils unveröffentlichten Fotografien und Dokumenten, dass die Saalestadt auch während der DDR-Zeit überregionale Bedeutung hatte. Dafür stehen die Universität, der VEB Carl Zeiss Jena und die Jenaer Glaswerke, der Bau des Jenaer Turmes, die oppositionellen Bewegungen. Die einzigartigen Fotos, die vor allem der umfangreichen Sammlung des Jenaer Stadtmuseums entstammen, laden zum Erinnern und Nachdenken ein.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Jena
4,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Universitäts- und Zeiss-Stadt Jena, herrlich gelegen im mittleren Saaletal, weist eine wechselvolle Geschichte auf. Bereits im Mittelalter eine nicht unbedeutende Handels- und Gewerbestadt, erlangte sie nach der Gründung einer Universität (1558) nationale Bedeutung. Ein weiterer tiefer Einschnitt in der Stadtentwicklung war die Entstehung der Zeiss-Werke im 19. Jahrhundert. Neben der anschaulichen Darstellung der Stadtgeschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart wird ein zweiteiliger Stadtrundgang empfohlen und ein ´´Kleiner Wegweiser´´ und eine Karte vermitteln weitere Sachinformationen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Jena
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Stadtführer zu Jena führt kompetent durch die Stadt und ihre Geschichte mit Persönlichkeiten wie Goethe, Schiller, Humboldt, Zeiss und Abbe, spart aber auch die Gegenwart mit dem modernsten Planetarium weltweit, einer lebendigen Gastronomie und Einkaufsszene und Ausflugsempfehlungen für die nähere Region nicht aus.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Jena
3,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Jena ist Stadt der Wissenschaften, florierendes Industriezentrum und ein Ort der Kultur. Die inmitten der malerischen Kernberge gelegene Stadt mit 120 000 Einwohnern hat vielfältige historische Traditionen, die sie in bemerkenswerter Weise für die Gegenwart produktiv machen kann. Es lohnt, den Bauzeugnissen vor Ort nachzugehen. In aktuellen Rankings belegt die Saale-Stadt aus Thüringen vordere Plätze. Seit 1236 hat Jena Stadtrecht. 1557 erteilte Kaiser Ferdinand I. sein Privilegium zur Gründung einer Universität, die ein gutes Jahrhundert später europaweit als ´´geistiger Freihafen´´ galt. Friedrich Schiller hielt hier 1789 seine berühmte Antrittsvorlesung, in einer Zeit, als Jena ein philosophisches und literarisches Zentrum Deutschlands war. Im ausgehenden 19. Jahrhundert führte die Zusammenarbeit von Carl Zeiß, Ernst Abbe und Otto Schott zu einer einzigartigen Verbindung von Wissenschaft, Forschung und Produktion. All diesen Spuren kann man hier nachgehen, dieser Führer ist dabei ein praktischer Helfer. Jena ist einen Besuch wert.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot